Kristalle und Heilsteine reinigen mit der Kraft des Vollmondes


Das Licht des Vollmondes ist eine gute Gelegenheit Kristalle zu reinigen und aufzuladen. Denn die Strahlung der Sonne, verfeinert durch die Reflexion des Mondes kann zur Aufladung von Kristallen genutzt werden.


Der Mond hat zwei bedeutende Phasen, eine zunehmend und abnehmend und zwei Zustände, Vollmond und Neumond. Die Energie des zunehmenden Mondes steht im Zusammenhang mit Neuanfängen, Optimismus und Hoffnung. Die des abnehmenden Mondes mit Loslassen und Reduzierung, von Dingen, wie Schulden, Negativität und Krankheit. Vollmond steht mit Liebe und Fülle in Zusammenhang und Kristalle können auf geladen werden. Der Neumond hilft dagegen beim Loslassen und introvertierten Aktivitäten, wie Meditation und Innenschau.


Der Vollmond ist eine gute Gelegenheit Kristalle, Schmucksteine und Heilsteine zu reinigen. Insbesondere kann er dazu genutzt werden unsere Quarzkristalle zu reinigen. Quarzkristalle verstärken alle Energien, die um sie herum sind und die sie empfangen. Deswegen ist es besonders wichtig, sie öfters von negativen, unerwünschten Energien zu reinigen, besonders wenn sie zur Heilung verwendet werden.


Dazu brauchen sie nur nach draußen unter das Licht des Vollmondes gelegt werden. Die Energie des Vollmondes entfernt alles überflüssige. Lasse sie die ganze Nacht draußen und wenn möglich auch noch den nächsten Tag, aber an einem schattigen Plätzchen, damit das Licht der Sonne sie aufladen kann.



Der Bernstein


Der Bernstein ist ein gelbes bis honigbraunes, organisches, fossiles Harz von der Kiefer Pinus succinifera, entstanden vor etwa 50 Millionen Jahren. Die besten und schönsten Bernsteine stammen heute aus Polen, der Ostsee, Russland und der Dominikanischen Repuplik.


Wirkung auf den Körper:

Der Bernstein gehört mit zu den stärksten und vielseitigsten Heilsteinen überhaupt. Er wirkt bei Allergien, Ekzemen und Hautausschlägen, wie bei Tierallergien, Heuschnupfen, Blütenpollenallergie usw...


Er nimmt den kleinsten Erdenbürgern ihre Schmerzen beim Zahnen und uns die Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlungen, bei Mundentzündungen usw...


Doch sein Schwerpunkt liegt eindeutig bei Arthritis, Arthrose, Weichteilrheuma, Rheuma und Rückenschmerzen. Zudem ist er sehr hilfreich bei Halsschmerzen, Grippe, Fieber, Augenleiden, Ohrenschmerzen und Infektionen der Atemwege wie bei Bronchitis und Husten, sowie Asthma und Bronchialasthma.


Der Bernstein regt den Stoffwechsel an, unterstützt die Leberfunktion und die Schilddrüse. Auch bei Verletzungen und Entzündungen (Knie- Fussgelenke, Hüfte) und bei Sehnenscheidenentzündungen verhilft der Bernstein zur schnelleren Heilung.


Wirkung auf die Psyche:

Der Bernstein fördert unsere Selbstheilungskräfte, er nimmt uns unsere Ängste und vermittelt uns Ausgeglichenheit. Er stärkt die Entscheidungskraft und bewahrt uns vor voreiligen Entschlüssen und Panikentscheiden.


Sternzeichen:

Zwilling, Löwe, Jungfrau


Chakra-Zuordnung:

Solar-Plexus


Pflege:

Den Bernstein nur in fliessendem Wasser entladen. Es ist empfehlenswert, ihn nicht an der Sonne aufzuladen. Mit keinen scharfen Mitteln und Säuren in Kontakt bringen.



Der Bergkristall


Der Bergkristall ist ein durchsichtiger farbloser Quarzkristall. Er ist weltweit zu finden.


Wirkung auf den Körper:

Hildegard von Bingen arbeitete schon mit dem Bergkristall. Sie empfahl ihn bei Schilddrüsenerkrankungen und Augenleiden. In der heutigen Zeit ist über ihn noch viel mehr bekannt. So kann man ihn bei Rückenschmerzen, Bandscheibenproblemen und Diskushernie einsetzen ~ am besten mit dem Bernstein kombiniert.


Ausserdem ist er sehr gut für das Herz, die Lymphe, die Drüsen und den Kreislauf. Er stärkt die Lunge, die Augen und hilft bei vielerlei Augenleiden. Er beruhigt das gesamte Nervensystem, stärkt die Zirbeldrüse und schenkt uns Kraft und Vitalität. Der Bergkristall hilft auch bei Kopfschmerzen, Darm- und Verdauungsproblemen und hilft zusammen mit Magnesiten und dem roten Jaspis bei Übergewicht. Er löst die Energieblockaden in unserem Körper.


Wirkung auf die Psyche:

Der Bergkristall ist ein hervorragender Stein zur Meditation. Als kraftvoller Energiestein, nimmt er aber auch alle störenden Energien in unseren Wohn-, Schlaf- und Arbeitsräumen auf und vermittelt uns dadurch Ruhe und Harmonie. Er kann alle emotionalen Blockaden lösen und uns Ausgeglichenheit, Ausdrucksfähigkeit und Schutz vermitteln. Dieser wunderbare Stein macht uns umgänglicher, sensibler und empfindsamer gegenüber unseren Mitmenschen und unserer Umgebung.


Sternzeichen:

Löwe, Zwilling


Chakra-Zuordnung:

Alle Chakren - am wirkungsvollsten ist er aber auf dem Dritten Auge, dem Solar-Plexus und dem Herz-Chakra.

Ausserdem harmonisiert und klärt er die Aura.


Pflege:

Ein- bis zweimal monatlich unter fliessendem Wasser entladen und an der Sonne aufladen.



Der Amazonit


Der Amazonit ist ein grünblauer Kalifeldspat, dessen farbgebende Substanz Kupfer ist. Seine Herkunft: USA, Madagaskar, Südwestafrika und Brasilien.


Wirkung auf den Körper:

Der Amazonit wirkt besonders bei Schmerzen im Solar-Plexus-Bereich und bei Herzbeschwerden. Er stärkt das Gehirn, die Nerven und die Nervenverbindungen. Da er sehr beruhigend wirkt, kann er auch Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich lösen. Er nimmt auch einen positiven Einfluss bei Depressionen. Auch für schwangere Frauen eignet er sich sehr gut.


Wirkung auf die Psyche:

Der Amazonit unterstützt bei der Selbstbestimmung und hilft, Verstand und Gefühl in Einklang zu bringen. Er regt an, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Er gibt uns Lebenskraft und Schwung.


Sternzeichen:

Dem Wassermann soll der Amazonit Vitalität verleihen.


Chakra-Zuordnung:

Herz-Chakra, Hals-Chakra


Pflege:

Einmal wöchentlich unter fließendem Wasser entladen.



Der Achat


Der Achat ist ein feinfaseriges Quarzaggregat aus der Gruppe der Chalcedone. Seine Farben sind meist blau, grau, braun, beige bis rosa. Seinen Ursprung hat der Achat vorwiegend in Brasilien, Deutschland, Mexiko und den USA.


Wirkung auf den Körper:

Der Achat hilft bei Augenkrankheiten und Augenschwäche. Er ist aufbauend für alle Organe, die der Fortpflanzung dienen. Er beschützt das neu werdende Leben, daher ist der Achat ein sehr guter Stein in der Schwangerschaft. Auch bei Kopfschmerzen, Krämpfen und Rückenschmerzen ist er gut. Bei Epilepsie, Erkrankung der Nieren, des Darms und bei Prostata, Wallungen und bei Schwellungen kann man den Achat ebenfalls einsetzen. Er stärkt die Lunge, den Magen, die Leber und das Gehirn und regt die Verdauung an. Er ist sprachfördernd.


Wirkung auf die Psyche:

Seine Schwingungen lösen Blockaden und Stauungen in unserem Körper. Er hält negative Energien von uns fern. Am besten stellt man ihn in der Wohnung auf, somit hält er das Böse fern.


Sternzeichen:

Stier, Skorpion


Chakra-Zuordnung:

Am besten geeignet für das Sakral-Chakra, hier sollte am Besten ein oranger Achat verwendet werden.


Pflege:

Einmal wöchentlich unter fliessendem Wasser entladen, wenn möglich an der Sonne neu aufladen.



Das Tigerauge


Heute möchte ich euch ein wenig über das Tigerauge erzählen.

Goldbraunes, gestreiftes, parallelstengliges Quarzaggregat, mit Einlagerung von feinfasrigen Brauneisen. Es ist sehr empfindlich gegen Säuren.

Bedeutendste Fundorte sind in Birma, Indien, Südafrika, in den USA und in Westaustralien.


Wirkung auf den Körper:

Das Tigerauge aktiviert das Bewegungszentrum, stärkt die Knochen und die Gelenke. Seine goldbraune Farbe erwärmt unseren Körper, vor allem unsere Atemwege. So wirkt das Tigerauge lindernd bei Atemnot und Asthma. Es wirkt beruhigend auf unsere Nerven im Stoffwechselsystem. Das Tigerauge hilft nervös abschweifenden und unaufmerksamen Menschen, ihre Gedanken und Geisteskraft zu konzentrieren.


Meine Söhne hatten in ihrer Schulzeit immer einen Handschmeichler in der Hosentasche, wenn es um eine Prüfung oder einen Test ging. Mit seinen bestimmten Schwingungen kräftigt das Tigerauge willensschwache, mutlose Menschen.


Es ist besonders für stressgeplagte Menschen gut und kräftigt das Sonnengeflecht.


Wirkung auf die Psyche:

Das Tigerauge erfüllt uns mit Wärme und Geborgenheit. Es schärft unsere Gedanken, die sich auf den Umgang mit der Materie richten.


DAS TIGERAUGE WIRD FÜR ALL DIE MENSCHEN EINE WERTVOLLE HILFE SEIN, DIE SCHWIERIGKEITEN IM UMGANG MIT FINANZIELLEN ANGELEGENHEITEN HABEN!


Sternzeichen:

Zwilling, Jungfrau und Löwe


Chakrazuordnug:

Solarplexus-Chakra



Der Sugilith


Ich möchte euch heute meinen absoluten Lieblingsstein vorstellen. Den Sugilith


Der Sugilith ist ein so energievoller Stein, daß unser Leben nicht ausreichen würde, um ihm seine Kraft zu entziehen.


Der Sugilith lindert starke Schmerzen und wirkt sich allgemein bei schweren Erkrankungen positiv aus. Er stärkt den gesamten Organismus und sorgt dafür, den unangenehmen Dingen ins Auge zu sehen und ...Konflikte zu lösen. Auf dem Scheitelchakra entfaltet er seine größte Wirkung, aber auch auf allen anderen Chakren kann er aufgelegt werden.


Der Sugilith wird auch als „New Age Stone“ bezeichnet. Man sagt, daß im Sugilith die Kraft aller Planeten zum Schutz der Menschen gebündelt ist.


Der lila Liebesstein unterstützt Menschen, die in Abhängigkeiten geraten sind. Er bringt Willenskraft, Selbstkontrolle und Freiheit. Seine Schwingungen öffnen unseren Geist für eine ganzheitliche Harmonisierung im Sinne einer multidimensionalen Heilung. Uns wird das, was uns heilig ist, bewußt, wir können unsere schönsten Visionen leichter hervorbringen. Der Sugilith ist einer der besten Steine zur Stärkung unserer Herzenskräfte und Liebesfähigkeit. Er sensibilisiert uns für unser Höheres Selbst und erweckt die göttliche Liebe.


Dieser wundervolle Stein wird deshalb auch gerne unterstützend bei schweren Krankheiten zur Zellerneuerung eingesetzt. Er kräftigt und reinigt die Sinne, das Immunsystem, die Nervenzentren, das Drüsensystem und hilft bei schweren geistigen Erkrankungen. Der Sugilith hilft uns bei der Auflösung von Ängsten, Süchten, Paranoia und Konflikten.



Der Amethyst


Bereits Hildegard von Bingen setzte den Amethyst gegen verschiedene Erkrankungen der Haut ein. Er trägt zu einer Straffung des Bindegewebes bei und macht die Haut dadurch resistenter gegen äußere Einflüsse. Amethystwasser eignet sich zur Gesichtspflege bei Mitessern und anderen Verunreinigungen der Haut (z.B. Aknepusteln ). 


Sehr gerne wird der Amethyst auch bei Migräne und stressbedingten Verspannungen eingesetzt. Sehr beruhigend wirkt er auch auf Nerven und Herz und kann zu niedrigen oder zu hohen Blutdruck wieder stabilisieren. Die Indianer legten ihn schon für ungestörte Nachtruhe unter das Kopfkissen, er gönnt einem erholsamen Schlaf und vertreibt Alpträume .


Der Amethyst ist der Stein der Fische, er wird aber auch dem Widder und dem Schützen zugeordnet.


Entladen wird der Stein einmal im Monat unter fließend warmen Wasser. Sonneneinstrahlung steigert seine Energie.