Rauhnacht 04. Jänner - Dankbar sein

  

Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.

 

° Francis Bacon °

 

 

Vor langer Zeit, als die Menschen noch stark mit Mutter Erde verbunden waren und ihr Überleben unmittelbar von den Naturgewalten und dem Wetter abhing, war es ganz normal, dankbar zu sein. Oft genügte es schon, dass die Sonne schien, es zur rechten Zeit regnete und die Ernte einigermaßen gesichert war, um Dankbarkeit zu empfinden. Heute jedoch scheint alles, was wir zum Überleben brauchen, allzu selbstverständlich zu sein. Dankbar sind viele von und nur noch, wenn etwas ganz Besonderes, Großartiges passiert - wenn wir uns etwa neu verlieben, ein neues Auto bekommen oder im Lotto gewinnen.

 

In der besinnlichen Zeit der Rauhnächte können wir versuchen, wieder für ganz einfache, unspektakuläre Dinge dankbar zu sein - zum Beispiel dafür, dass die Kinder einen Schneemann vorm Haus bauen, dass es in unserer Wohnung schön warm ist oder dass wir etwas Zeit mit uns selbst verbringen und ein wenig zur Ruhe kommen können.

 

Warum ist DANKBARKEIT so wichtig?

 

Abgesehen davon, dass dankbare Menschen glücklicher sind, was in psychologischen Studien belegt wurde, ist Dankbarkeit eine wirkungsvolle Methode, um intensiven Kontakt zum Leben aufzunehmen. In dem Maße nämlich, wie Undankbarkeit uns von der Welt isoliert und entfremdet, verbindet Dankbarkeit uns mit den Menschen und Dingen, die uns umgeben.

 

Heute können wir einmal darüber nachdenken, wofür wir dankbar sein sollten: Vielleicht für unsere Freunde, unsere Kinder oder Eltern. Vielleicht dafür, dass wir eine Arbeit oder ein Dach über dem Kopf haben, die Sonne scheint, wir gesund sind oder wir auch heute wieder genug zu essen und trinken haben werden. 

 

Kleine Übung:

Schaue jeden Abend kurz auf den vergangenen Tag zurück, und schreibe dir fünf Punkte auf, für die du dankbar bist. Du wirst staunen, dass dir das umso leichter fallen wird, je länger du die Methode anwendest. Schon bald wirst du ohne weiters zehn Punkte nennen können - und dabei wirst du entdecken, wie sich dein Herz von Tag zu Tag mehr öffnet und wie du zufriedener und glücklicher wirst.

 

 

Quellen:

Das Wunder der Rauhnächte - Valentin Kirschgruber

 Zeit für Rituale

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0