wochenorakel 14.12. - 20.12.2015

 Namaste 

☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥☆҉✿♥☆҉‿♥☆҉‿☆҉‿♥☆҉✿♥☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥҉

 

Montag 14.12.2015:

 

"Solange du deinen inneren Kompass auf die wahre Richtung - die Richtung einer höheren Macht - ausrichtest, kannst du nicht fehlgehen."

 

Du bist dabei, unbekanntes Territorium  zu betreten, und kannst dich auf wunderbare neue Erfahrungen freuen. Um dabei auf dem Pfad deiner höchsten Bestimmung zu bleiben, musst du deinen inneren Kompass auf die wahre Richtung einstellen.  Die kann nur das Göttliche Prinzip oder eine höhere Macht sein. Geld, Hab und Gut, Prestige, Romanzen und andere materielle Werte können dir nicht dabei helfen, deinen wahren Weg zu finden. All das sind lediglich Dinge, die dir begegnen können.

Wisse, dass das Göttliche Prinzip immer in deinem Leben wirksam ist. Habe Vertrauen und bewahre deinen Glauben, denn mit deinem inneren Kompass, der die wahre Richtung anzeigt, kannst du niemals in die Irre gehen - selbst in einer sternlosen Nacht, wenn alles ein einziges Dunkel zu sein scheint. 

 

Dienstag 15.12.2015:

 

"Deine wahre Stärke stammt nicht allein aus dir selbst, sondern aus dem festen Vertrauen in eine höhere Macht."

 

Du verfügst jetzt über eine Kraft, mit der du auch die gewaltigsten Aufgaben meistern kannst. Verbinde dich mit der Energie des Universums und habe teil an ihrem Fluss. Diese Botschaft sagt dir auch, dass deine Lebensanschauung jetzt auf die Probe gestellt ist, um zu reifen, und dass deine Beziehungen dabei sind, sich zu vertiefen. Was auch geschehen mag, nichts kann dich von deinem Entwicklungsweg abbringen. Dein Potenzial, dich zu binden, tritt klarer zutage, und du bist in der Lage, die kreative Energie, die dir jetzt gegeben ist, auch zu nutzen.

 

Tauche mutig ein in den Prozess der Selbstwerdung, denn es liegt Magie in der Suche nach der eigenen Form. Wenn du dir bewusst bleibst, woraus wahre Stärke erwächst, nämlich aus der Verbindung des eigenen Bestrebens mit dem Vertrauen in eine höhere Macht, die durch dich wirkt, ist alles möglich. Dir kann jetzt alles gelingen. 

 

Mittwoch 16.12.2015:

 

„Meine Liebesfähigkeit wächst von Tag zu Tag.“

 

Lieben kannst du nie genug – es gibt immer die Möglichkeit, noch mehr und tiefer lieben zu lernen und damit der Schöpferkraft jedes Mal ein kleines Stück weiter entgegenzukommen. Denn die Schöpferkraft ist die Quelle der Liebe. Je mehr diese Fähigkeit wächst, desto tiefere Erfüllung wirst du finden. Mache immer wieder Bestandsaufnahme, um festzustellen, was du noch nicht lieben kannst, damit du weißt, wo und was du noch lernen kannst. Immer wenn du Abneigung, Ekel, Gier, Hass oder Ähnliches spürst, weißt du, dass du den Auslöser dieser Gefühle noch nicht lieben gelernt hast; dass du das Licht der Schöpferkraft in ihm noch nicht erkennen kannst.

Dein blinder Fleck – Du bist auf der Erde, und hier gelten bestimmte Gesetzmäßigkeiten, ob sie dir gefallen oder nicht. Wenn du diese Gesetzmäßigkeiten anerkennst, dann geben sie dir Halt, Sicherheit und eine gute Struktur, in der sich dein Licht entfalten kann. Erkennst du sie nicht an, bist du im Kampf mit den Gegebenheiten der irdischen Ebene, dann verfällst du womöglich ins Hadern und legst dir immer wieder Steine in den Weg. Auch die Erde ist beseelt und durchlichtet, die Naturgesetze dienen dem Leben und wollen dir helfen, dein Licht, deine Seelenkraft auf Erden zu manifestieren. 

 

Donnerstag 17.12.2015:

 

„Der Kontakt mit Mutter Erde nährt, heilt und schützt mich.“

 

Die Erdung, der Kontakt mit der Großen Mutter, mit der Erde ist unvorstellbar wichtig für jedes Wesen. Erst durch diesen Kontakt werden die materiellen Möglichkeiten des einzelnen durch die gewaltigen Ressourcen der Erde potenziert und in das Gesamtsystem des irdischen Lebens eingebunden. Die Körperlichkeit wird geheiligt, genährt und geschützt, denn die Liebe und Güte der Mutter Erde ist unendlich. Suche aufrichtig die Verbindung mit ihr und mache es dir zur Gewohnheit, ihre erhaltende Kraft zu ehren. In der Praxis kannst du deinen Körper mit gesunder Erde bedecken, einige Zeit deine Hände auf die Erde legen oder viel mit bloßen Füßen in der Natur herumlaufen. 

 

Freitag 18.12.2015:

 

"Auch dies wird vorübergehen."

 

Du befindest dich inmitten eines unerquicklichen Durcheinanders. Dinge, die du vernachlässigt hast, können Konflikte bewirken. Aufgestaute Energie muss sich entladen, so wie in der Natur unter bestimmten Bedingungen ein Gewitter losbricht. Solche Phänomene treten auf, wenn die Spannungsenergie zwischen entgegengesetzten Kräften die Dinge aufwühlt und vorübergehend für Unordnung sorgt.

Aber nicht alle Stürme sind zerstörerisch. Vielmehr erfüllen sie in der Natur eine nützliche Funktion, indem sie dem Boden Regen bringen und mit dem Wind, der durch die Bäume fährt, die Samen weit umhertragen und so für ein beständiges Gedeihen sorgen. Bedenke einfach, dass jeder Aufruhr in dir - oder zwischen dir und einem anderen Menschen - dir künftig zugutekommen wird. Die Sonne wird wieder scheinen, und etwas Neues wird zu wachsen beginnen. Und fürchte dich nicht davor, die Dinge ein wenig aufzumischen. 

 

Samstag 19.12.2015:

 

Diese Botschaft steht für ein günstiges Geschick, für in Erfüllung gehende Wünsche, für Wohlstand und Reichtum. Sie kann auch emotionale Erfüllung bedeuten wie das Anbrechen einer Periode des Glücks, nachdem diese lange Zeit ausgeblieben war. Die Botschaft dabei ist jedoch, dass sich dein Selbstwert nicht nach dem bemisst, was du hast, in welchem Überfluss du auch leben magst; sondern er ergibt sich aus dem, was du bist, wie authentisch du dein Leben lebst und wie viel du an Liebe zu geben bereit bist. Wenn du diese Karte erhältst, kann das sehr wohl auf materiellen Gewinn und konkrete Erfolge hindeuten. Die Dinge kommen und gehen. Damit du deinen wahren Wert erkennst, steuert jetzt ein weit größerer Reichtum auf dich zu, den du mit anderen teilen sollst. 

 

Sonntag 20.12.2015:

 

Wenn du dir über Entscheidungen den Kopf zerbrichst, bedeutet dies, dass dein Verstand und dein Ego Kontrolle über dein Leben ausüben wollen.

Die Botschaft der Engel lautet: Prüfe und überdenke in Ruhe alle Alternativen. Dann löse dich von deinem Verstand und wähle aus dem Herzen heraus den Weg, der dir richtig erscheint und der dir am meisten Freude bereitet. Aber handle nicht aus unbesonnenen Impulsen heraus, sondern höre auf deine göttliche Eingebung.


Entscheide dich für das höchste Wohl. Denke daran: Wenn etwas nicht deinem eigenen höchsten Wohl dient, dann kann es auch deinen Mitmenschen nicht zum Wohl gereichen. Werde innerlich ganz ruhig und stimme dich auf deine  Seele ein. Bitte deine Engel um Anleitung und Hilfe. Und dann triff aus dieser tiefen inneren Stille heraus spontan und mühelos deine Entscheidung!


Affirmation:

„Ich entscheide mich für das, was meinem höchsten Wohl dient.“ 

 

Schöne Woche euch Lieben!

 

Liebe Grüße und dickes Bussi,

Claudia <3

 

☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥☆҉✿♥☆҉‿♥☆҉‿☆҉‿♥☆҉✿♥☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥☆҉‿✿♥ 

 


Möchtest du mir dein Feedback hinterlassen? Hier hast du die Möglichkeit dazu. Ich freue mich :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ronny (Montag, 28 Dezember 2015 17:56)

    Mittlerweile bin ich ein treuer Leser deiner Worte geworden und wünsche dir einen wunderschönen Jahreswechsel und viel Glück. ))

    Villeicht erleben wir die Engel wenn unsere Tränen das Glück gefunden haben )
    https://www.youtube.com/watch?v=IGIxq2lrz2o&index=25&list=RDvyX_RajmAxg