Wochenorakel 22.06. - 28.06.2015


Hier folgt nun die Auflösung...


Spiel - "Mein Leben bereitet mir Freude, und ich habe Spaß. Ich bin ein spielerischer, fröhlicher und humorvoller Mensch und fühle mich lebendig!"

 

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es als Kind war, als du einfach nur spielen wolltest? Spielen bedeutet - nichts anderes als - Spaß haben, lachen, Freude am Moment erleben und lebendig sein. Auch als Erwachsener kannst du spielerisch durchs Leben gehen. Hast du tägliche Aktivitäten in deinem Leben, die dir Freude bringen? Triffst du dich mit Freunden, um mit ihnen Spaß zu haben und zu lachen? Je mehr Spiel und Spaß du in dein Leben bringst, desto mehr Spiel und Spaß ziehst du an. Bald kann dein ganzer Tag freudig sein!

 

Übung:

Mache die kommende Woche jeden Tag etwas Spielerisches. Zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit ein Liedchen trällern, jemandem Unbekanntem zuzwinkern und zulächeln oder gemeinsam mit Freunden Karten oder Gesellschaftsspiele spielen. Du kannst auch ins Kabarett gehen oder dir einen lustigen Film anschauen. Vielleicht möchtest du mit deinen Kindern oder den Kindern von Freunden auf einem Spielplatz eine Runde herumtollen. Und lache - aus dem Bauch heraus - einfach so.

Zu spielen und zu lachen tut einfach gut!

 


Ahnen – „Meine Ahnen, sowohl die aus diesem als auch jene aus früheren Leben, geben mir Kraft. Ihr, die ihr vor mir gelebt habt: Ich ehre euch! Ihr habt den Weg für mich geebnet.“

 

Deine Ahnen stehen hinter dir, um dich zu unterstützen. Deine Ahnen, das können Blutsverwandte (aus deiner Blutslinie) oder auch Vorfahren deinen vorherigen Inkarnationen sein. So öffnet sich dir ein sehr großer Kreis der Liebe und Unterstützung. Die Ahnen spielen in allen indigenen Kulturen eine zentrale wichtige Rolle. Das Leben hört nicht einfach auf wenn man stirbt. Jeder einzelne Vorfahre hat auch nach seinem Tod noch Einfluss auf den gesamten Clan. Es gibt Menschen, die sich stark zu einem bestimmten Land hingezogen fühlen. Das liegt daran, dass sie dort tatsächlich einmal gelebt haben. Es ist Teil ihrer Herkunft. Wenn du in alten Zeiten als nichtmenschliches Wesen inkarniert warst, dann können in deinen Spirit-Linien auch Wesen wie Engel, Elfen, Meermenschen oder Sternenwesen sein. Die Verbindung zu deinen Vorfahren gibt dir auch Zugang zu dem alten Wissen, das du in dir trägst.

 

Übung:

Setze dich an einem ruhigen Ort hin, und schließe deine Augen. Atme entspannt, komme zur Ruhe. Rufe nun deine Ahnen an. Bitte diejenigen deiner Ahnen herbei, die dich jetzt unterstützen können, mögen sie deiner Blutslinie oder deiner Spirit-Linie entstammen. Nimm wahr, wie sie hinter dir stehen und dir den Rücken stärken. Lehne dich bei ihnen an. Welche positiven Eigenschaften fühlst du bei ihnen, welche besonderen Qualitäten? All das kommt dir jetzt zugute. Nimm dir Zeit für diese Begegnung. Höre, was sie dir sagen, und sieh, was sie dir geben. Bedanke dich am Ende bei deinen Ahnen, verabschiede dich von ihnen, und öffne in deinem Tempo wieder deine Augen. 

 


Erde – „Ich bin ein Teil der Erde und sorge ebenso gut für sie wie sie für mich!“

 

Die Erde ist wunderschön, und sie gibt dir Nahrung, Kleidung und eine Wohnung. Sie ist dein Zuhause. Diese Botschaft erinnert dich daran, dich auch selbst um deinen Planeten zu kümmern. Das gelingt dir auf ganz natürliche Weise wenn du dich selbst als Teil der Erde wahrnimmst. Im schamanischen Weltbild ist alles beseelt, nicht nur der Mensch. Stein, Baum, Tier und Mensch – alles hat ein eigenes Bewusstsein. Das Reich der Steine und Minerale etwa gilt als das Knochengerüst von Mutter Erde. Steine und Minerale sind die Ältesten auf dem Planeten, sie bergen viel Weisheit und Sonnenkraft in sich. Auch die Reiche der Pflanzen, der Tiere und der Menschen haben jeweils ihre besonderen Qualitäten. Auch du bist Natur! So wie dein Körper von Blutbahnen durchzogen ist und aus Zellen besteht, so sind die Flüsse und Erzadern die Blutbahnen der Erde, und die Menschen sind ihre Zellen. Betrachte dein Wirken mit Blick auf Nachhaltigkeit zum Wohle der Erde: Bedenkst du die Folgen deines täglichen Wirkens auf die nächsten sieben Generationen? Setzt du deine Schritte achtsam? Wie kannst du verantwortungsbewusst für die Erde sorgen?

 

Übung:

Führe für ein Fleckchen Erde einen Seelenrückholung durch. Vielleicht für ein Waldstück, das dir unbeseelt vorkommt, für einen desolaten Landstrich in deiner Stadt oder sogar für deinen Garten. Begib dich an den entsprechenden Ort. Frage ihn, ob er möchte, dass du für ihn eine Seelenrückholung durchführst. Wenn du eine positive Antwort wahrnimmst, dann gehe so vor:

 

Schließe nun deine Augen, und entspanne dich, atme tief ein und aus. Visualisiere vor deinem inneren Auge ein Portal, ein Tor in die unsichtbare Welt, zur Energie hinter allem Leben, das ist, in die Matrix. Nimm dann einen tiefen Atemzug, und gehe hindurch – ganz in deinem Tempo. Nimm die Umgebung wahr, sprich deinen Namen aus, und rufe deinen spirituellen Begleiter. Wenn er zu dir gekommen ist, bitte ihn, dich zum Seelenanteil deines Fleckchens Erde, den du wiederfinden möchtest, zu führen. Wenn du auf einen Seelenanteil triffst, dann frage ihn, ob er auch wirklich zu deinem Fleckchen gehört. Frage ihn, welche Eigenschaften er bringt und wann und warum er damals von deinem Fleckchen gegangen ist. Frage ihn, was er braucht damit er zu ihm zurückkommen und bei ihm bleiben kann. Nimm danach den Seelenanteil an die Hand, umarme ihn, und kehre gemeinsam mit ihm zum Tor zurück. Bedanke dich bei deinem spirituellen Begleiter, atme einmal tief durch und komme – mit dem Seelenanteil an der Hand – durch das Tor wieder zurück ins Hier und Jetzt! Stelle dir vor, wie du zurück in deinen Körper steigst, damit du gut geerdet in deinem Alltag ankommst. Öffne in deinem Tempo wieder deine Augen.  

 


 Abenteuer – „Genau jetzt ist der richtige Moment für mein neues Vorhaben. Ich habe alle Fähigkeiten, um es umzusetzen, und ich werde vom Strom des Lebens getragen.“

 

Diese Botschaft bestätigt deine natürliche Neugierde, deinen Wunsch nach Neuem. Das kann eine weite Reise oder ein Job- oder Wohnortwechsel sein, das Loslassen eines geliebten Menschen oder auch von überholten Gewohnheiten, Gedanken- und Verhaltensmustern, der Beginn eines Projekts oder einer neuen Lebensphase. Was auch immer es ist, was du neu beginnen möchtest. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt! Der Einzige, der es verwirklichen kann, bist du. Öffne also deine Arme und deine Seele weit. Mit dieser mutigen Offenheit kannst du das Neue und die Unterstützung, die dir dafür zukommt, empfangen. Erfahre und lerne stets aufs Neue, bleibe neugierig, und öffne dich dem Universum mit seinen unendlichen Möglichkeiten. Der Strom des Lebens wird dich tragen. Dabei begleiten dich Gebete für Sicherheit und liebevolle Begegnungen, für Schönheit und Fülle.

 

Übung:

Setze oder lege dich ruhig hin, und schließe deine Augen. Atme tief ein und aus. Stelle dir vor, wie du neue Wege in deinem Leben gehst. Vor allem fühle dabei, wie dir alles gelingt und dass es dir dabei gut geht. Entspanne dich – in dieses Gefühl hinein – und genieße es, solange du möchtest. Bedanke dich dann beim Leben, komme zurück, und öffne langsam wieder deine Augen. 

 


Ich freue mich über dein Feedback...!Danke von Herzen!!