Orakel der Selbstheilung - Chuck Spezzano


 ღ Namaste ღ 


Möchtest du eine Botschaft erhalten?

Wenn ja, dann atme nun einmal tief durch und wähle einfach intuitiv das Bild aus, das dich am meisten anspricht.

Schreibe mir einfach deine Wahl als Kommentar unter diesen Beitrag. Am Sonntag werde ich die Botschaft hier auf meiner Seite posten! 

Ich freue mich über jedes Like und natürlich auch über das Teilen dieses Posts!

Viel Spaß und Freude wünsche ich dir!

Alles Liebe, Claudia „heart“-Emoticon


Die Karten der Selbstheilung sind ein Werkzeug, das dir Hilfe zur Selbsthilfe geben soll. Sie laden dich ein, die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen, damit du dich selbst ermächtigen und Hindernisse aus dem Weg räumen kannst, die dein Vorankommen erschweren. Dadurch erschließt du dir die heilenden und freudvollen Kommunikationswege mit anderen Menschen und mit dem Schöpfer, und es gibt dir die Möglichkeit, die Gaben und Wunder zu empfangen, die auf dich gewartet haben.


Die Karten der Selbstheilung fordern dich dazu auf, Glaubenssysteme und Illusionen über Bord zu werfen, die Probleme und Schmerz herbeigeführt haben. Sie fordern dich auf, nicht länger in der Trennung des Egos, sondern in höherem Maße in die Vereinigung der Liebe zu investieren.


In dem Maße, in dem du den Weg der Heilung mit offenen Armen begrüßt, wirst du zu einem immer glücklicheren Menschen. 


~ Chuck Spezzano ~



1. Falsche Entscheidungen


Die Welt ist ein Spiegel unserer Entscheidungen. Was wir sehen und erfahren, steht für unsere Entscheidungen. Wenn wir krank oder verletzt sind, dann weisen diese Dinge auf falsche Entscheidungen hin, die wir getroffen haben. Die Macht, die Entscheidungen innewohnt, wenn es darum geht, unsere Welt zu erschaffen, wird offenkundig, sobald wir Entscheidungen mit dem Unterbewusstsein und dem Unbewussten machen. Auch viele Mystiker haben dies erkannt. Es war Buddha, der sagte, dass es unser Geist ist, der die Welt erschafft.


Diese Karte fordert dich auf, dir deiner falschen Entscheidungen bewusst zu werden, die zu deiner gegenwärtigen Zwangslage geführt haben. Ein hilfreiches Mantra, das du immer benutzen kannst, wenn du dich in einer problematischen Situation befindest, lautet: „Ich hoffe, dass ich Unrecht habe, denn wenn ich Recht habe, ist das hier das, was ich bekomme.“ Eine andere Entscheidung lautet: „Ich entscheide mich für die Wahrheit statt für diese Sache. Ich entscheide mich für den Frieden statt für diese Sache.“


Jedes Trauma und alle Probleme stehen für die falsche Entscheidung, den Weg des Egos einzuschlagen. Du kannst die Zeit zurückkehren, in der du diese falsche Entscheidung getroffen hast, und stattdessen den Weg deines höheren Bewusstseins einschlagen. Öffne dich für deine eigenen Gaben und für die Gaben des Himmels. Nimm die Lebensaufgabe an, vor der du damals fortgelaufen bist, denn diese Gaben und deine Lebensaufgabe sind genau das Gegenmittel, das du brauchst, um alle Menschen zu befreien, sodass das Trauma nicht zu geschehen braucht. 



2. Selbstliebe


Selbstliebe ist eine wichtige Bedingung für unsere Gesundheit, denn wenn sie fehlt, dann entstehen Probleme und Krankheiten. Es gibt keine Krankheiten, die nicht auch einen Mangel an Selbstliebe birgt. Es war ein Fehler, dass wir aufgehört haben, uns selbst zu lieben, was auch immer der Grund dafür gewesen sein mag. Ohne Selbstliebe können wir weder empfangen noch genießen, sondern nur im Tun, in Aufopferung und Schwelgen gefangen.


Diese Karte weist dir den Weg zu Gesundheit und Glück. Verpflichte dich der Selbstliebe heute als der Wahrheit. Nimm Gott beim Wort. Alle Ausreden, die du benutzt, um zu glauben, dass du nicht liebenswert bist, sind nichts anderes als Vorwände, um gegen Gott zu kämpfen und die Trennung von anderen Menschen aufrechtzuerhalten, was zu Problemen und Erfolglosigkeit führt. Damit sabotierst du dich selbst, deine Beziehungen und dein Leben. Wann hast du die Selbstliebe aus deinem Leben ausgeschlossen? Du kannst jetzt die Türen öffnen und sie wieder hineinlassen.


Frage dich, wie viele Schritte du dich von der Selbstliebe entfernt hast. Wie viele Schritte waren es? Frage dich: „Welches Gefühl hält mich von der Selbstliebe fern?“ Sobald du es weißt, frage dich: „Will ich dieses Gefühl fühlen, oder will ich einen Schritt auf die Selbstliebe zugehen?“ Solltest du irgendwo steckenbleiben, weil du einer bestimmten Form des Selbstangriffs den Vorzug vor der Selbstliebe gibst, kannst du dir folgende Fragen stellen:


„Will ich, dass die Menschen die ich liebe, auch unter dieser Sache leiden müssen?“


„Entscheide ich mich für das Ego anstelle der Wahrheit?“


„Ist dunkler Glanz mit wichtiger als Selbstliebe?“


„Sind dieser Schmerz und Selbstangriff wirklich Gottes Wille für mich oder mein eigener Will für mich?“


Gehe so viele Schritte auf die Selbstliebe zu, wie du brauchst, bis du sie von ganzem Herzen an- und aufnehmen kannst. 



3. Das Fundament des Egos


Das Fundament des Egos ist Dunkelheit und Trennung, und es besteht aus Angriff und Selbstangriff. Wenn wir diesen Bereich unseres Bewusstseins nahekommen, greift das Ego bösartig an, um uns zu bremsen. Es erklärt uns, dass es unseren Tod bedeuten würde, wenn wir über diesen Angriffspunkt hinausgehen, aber in Wirklichkeit würde nur das Ego sterben. Ursprünglich haben wir das Ego gebraucht, weil wir lernen mussten, in der Welt zurechtzukommen, aber es hat uns davon überzeugt, dass es inzwischen unentbehrlich für uns ist.


Diese Karte zeigt dir, dass zumindest ein Teil, wenn nicht sogar alle deine Probleme vom Angriff und Selbstangriff des Egos herrühren. Wenn du bereit bist, den unwahren Vertrag mit dem Ego zu brechen, um zu der Freude zu gelangen, die jenseits seines Fundaments liegt, dann bitte um die Hilfe des Himmels und führe folgende Übung durch.

Stelle dir vor, dass du, während du entspannt, in deinem Geist nach unten sinkst. Sinke zunächst an deinem Bewusstsein vorbei in dein Unterbewusstsein hinein. Nimm dann wahr, dass du am Unterbewusstsein vorbei ins Unbewusste oder Seelenbewusstsein hineinsinkst. Während du in deinem Geist noch weiter abwärts sinkst, näherst du dich der Dunkelheit, aus der das Fundament des Egos besteht.


Habe keine Angst. Es sind nur Wolken. Sinke hinein. Gehe dann einfach über die Begrenzungen deines Egos hinaus, indem du durch das Fundament des Egos hindurch weiter abwärts sinkst. Was siehst du, wenn du daran vorbeigelangt bist? Du kannst immer weiter abwärts sinken, bis du an einen Ort gelangst, der in so hohem Maße vor Freude und Licht erfüllt ist, dass du weißt, dass sich ein Teil der Dunkelheit des Egos aufgelöst hat. Tatsächlich ist dort, wo du durch das Fundament des Egos hineingesunken bist, ein Loch entstanden, und das, was unterhalb des Egos liegt, sickert nun hinein und ersetzt Illusion durch Wahrheit.



4. Vertrag mit dem Ego


Ein Vertrag mit dem Ego ist ein Vertrag mit der eigenen Besonderheit und mit der Selbstsucht. Es ist ein Pakt mit der Getrenntheit. Es ist der Wunsch, um jeden Preis zu gewinnen, und wir nehmen sogar in Kauf, was wir verlieren, um die Belohnungen des Egos zu gewinnen. Es gibt keinen Gewinn ohne Verlust. Bei jedem Trauma, das wir erlitten haben, finden wir bei näherer Betrachtung einen Ort, an dem wir uns auf die Seite unseres Egos gestellt und einen noch stärkeren Vertrag mit ihm eingegangen sind.


Diese Karte zeigt dir, dass das Problem, das du hast, von deinem Vertrag mit dem Ego und seiner grundlegenden Überzeugung herrührt, dass du ein Körper bist, und dass du lieber unabhängig sein willst, statt eine Partnerschaft mit dem Himmel einzugehen oder von ihm abhängig zu sein. Dein Ego erklärt dir, dass du deine Unabhängigkeit aufbauen musst, dass Unabhängigkeit gleichbedeutend mit Macht ist und dass Angriff gerechtfertigt ist, weil wir ein unschuldiges Opfer sind. Ein Vertrag mit dem Ego beruht auf unserer Habgier und leugnet zugleich unsere Eigenverantwortung und den Angriff, den wir dadurch verbergen, dass wir Opfer sind.


Alle Menschen, und ganz besonders die Menschen in deiner Umgebung, sind ein Spiegel deines eigenen Geistes. Dein Ego will jedoch, dass du getrennt bist und über oder unter anderen Menschen stehst. Gelingt es ihm nicht, benutzt es Vergleich und Konkurrenz, um dafür zu sorgen, dass du dich entweder überlegen (stolz) oder schlecht (schuldig) und unzulänglich (ängstlich) fühlst und dich unter andere Menschen stellst. Es ist an der Zeit, die Dinge in die eigene Hand zu nehmen und den Vertrag mit dem Ego zu brechen. Bitte den Himmel darum, dich vor den bösartigen Angriffen zu schützen, die meist auf dem Fuße folgen, wenn du diese Entscheidung triffst. 



5. Die ganze Fülle des Lebens zulassen


Die ganze Fülle des Lebens zulassen erfordert Mut, vor allem in einer Welt, die in Kleinheit investiert hat. Es ist die Bereitschaft, uns selbst einzubeziehen und andere Menschen willkommen zu heißen. Es hat weder Angst vor Fülle noch vor der Fähigkeit, die eigenen Gaben zu verwirklichen. Es ist ein Prozess, der zulässt, einlädt und willkommen heißt, Die ganze Fülle des Lebens zulassen bedeutet, dass wir alles hingeben, indem wir unsere Lebensaufgabe erfüllen, verbunden mit der Erfülltheit, die damit einhergeht. Die ganze Fülle des Lebens zulassen heißt, dass wir unsere Bestimmung angenommen haben und den goldenen Glanz des Lebens genießen.


Diese Karte ist eine Einladung in einen äußerst erlesenen Club, Eingeladen wird jeder, aber nur wenige Menschen entscheiden sich dafür, die Einladung zu würdigen oder anzunehmen. Sei heute dankbar dafür, dass du deine Einladung nicht nur erkennst, sondern in dem Maße, in dem du dazu bereit bist, auch die wunderbare Gabe annimmst, die ganze Fülle des Lebens zuzulassen. Obwohl es – insbesondere auf einer kollektiven Ebene – noch Dinge gibt, mit denen du dich befassen musst, besitzt du die Zuversicht, die von der Erkenntnis herrührt, dass du ein geistiges Wesen und deshalb in Sicherheit bist.


Du erkennst die Ganzheit, die von Heilung herrührt, und verbringst deine Tage in Harmlosigkeit und Freude. Du bittest alle guten Dinge, zu dir zu kommen, und findest Vergnügen an allen Dingen, die Teil deines Lebens sind. Du hast die Konkurrenz und den Vergleich mit anderen Menschen aufgegeben und bist der endlosen Tretmühle entflohen, die zu Arroganz oder Unzulänglichkeit führt. 



6. Angst


Angst rührt von Trennung und von unseren eigenen Angriffsgedanken her. Angst lässt uns zurückschrecken und lähmt uns, sodass wir erstarren, anstatt auf ganz natürliche Weise im Fluss zu sein. Das hat zur Folge, dass wir uns vom Leben abwenden. Es gibt keine Angst, die nicht mit der Angst vor dem nächsten Schritt zu tun hat. Wir fürchten, dass wir mit dem nächsten Kapitel in unserem Leben nicht umgehen können, fühlen uns unzulänglich und leisten Widerstand. Dies ist jedoch ein Missverständnis, denn das Selbstvertrauen, das wir für den nächsten Schritt brauchen, wartet auf uns, wenn wir diesen Schritt gehen. Wir können nur dann Angst haben, wenn wir über uns und die Situation urteilen.


Diese Karte zeigt, dass du versuchst, in der Zukunft zu leben, und dir damit selbst Angst einjagst. Sie bedeutet, dass du alte, unerledigte Geschichten aus der Vergangenheit mit dir herumschleppst und sie auf die Leinwand deiner Zukunft projezierst. Deine Angst hat zur selben Zeit begonnen wie Illusion, Trennung, der Verlust deiner Verbundenheit und falsches Verstehen. Frage dich, was oder wem aus der Vergangenheit du vergeben kannst, um von deiner Angst befreit zu werden.


Wofür könntest du dir selbst vergeben?


Wofür könntest du einem anderen Menschen vergeben?


Welche Anhaftung könntest du loslassen, um dich von Angst zu befreien?


Nimm das Schwert der Wahrheit und durchschneide die Illusion. Es macht allem ein Ende, das nicht die Wahrheit ist. Liebe heilt Angst.

 


7. Loslassen


Loslassen zählt zu den wichtigsten Prinzipien der Heilung, denn es gibt kein gesundheitliches oder anderweitiges Problem, das nicht an Angst, Bedürfnisse, Schuld, Angriff, Selbstangriff, Widerstand und Festhalten geknüpft ist. Das alles können wir entweder sofort oder auch Schicht um  Schicht loslassen. Vergebung heilt Illusion.


Loslassen befreit von Illusionen, sodass wir unsere Investition in sie aufgeben und deshalb nicht länger unter ihnen leiden. Loslassen befreit uns von der Anhaftung, die Schmerz und Probleme mit sich bringt.

Diese Karte lässt dich wissen, dass es an der Zeit ist, Anhaftung und Illusion loszulassen. Eine Illusion gleicht der Überzeugung, dass eine Treppe nach oben führt, während sie in Wahrheit abwärts führt. Die Folgen sind ein falscher Schritt und eine falsche Reaktion.


Anstelle der Verbundenheit, die wir aufgegeben haben und die uns Sicherheit gibt, bleibt nur vorgetäuschte Verbundenheit in Form von Anhaftung. Lasse deinen Groll und jede Negativität aus der Vergangenheit los, damit du sie in der Gegenwart nicht als Ausrede oder als negatives Programm gegen dich selbst benutzt. Lasse alle Menschen aus der Gegenwart oder der Vergangenheit los, an denen du auf eine negative oder positive Weise festhältst. Damit rückst du diese Beziehungen ins richtige Licht, sodass sie dich weder in der Vergangenheit festhalten noch in der Gegenwart zum Scheitern verurteilen.


Lasse alle Illusionen und Bedürfnisse los, die du entdecken kannst. Lasse jede negative Emotion los, damit sie durch eine positive Emotion ersetzt werden kann. Lege alles in Gottes Hände, damit er es für dich loslässt, und gehe den nächsten Schritt, der dir ein höheres Maß an Verbundenheit bringt. Das Schlüsselprinzip des Loslassens lautet, dass, wenn du etwas loslässt, etwas Besseres kommen wird, um seinen Platz einzunehmen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 106
  • #1

    Nadine Lochner (Montag, 26 Januar 2015 21:03)

    2

  • #2

    rosi burkart (Montag, 26 Januar 2015 21:07)

    7

  • #3

    Fynn Lichtenstein (Montag, 26 Januar 2015 21:07)

    5

  • #4

    Petra (Montag, 26 Januar 2015 21:10)

    Hallo.....das 2. BILD BITTE

  • #5

    tangerine (Montag, 26 Januar 2015 21:11)

    7

  • #6

    Gabriella fabozzi (Montag, 26 Januar 2015 21:12)

    5

  • #7

    Heike Knepper (Montag, 26 Januar 2015 21:18)


    2

  • #8

    Sunnylady (Montag, 26 Januar 2015 21:18)

    Mir gefällt die Nummer 6. :)

  • #9

    Traudel (Montag, 26 Januar 2015 21:22)

    1 Bitte

  • #10

    fabiana amira (Montag, 26 Januar 2015 21:24)

    mir gefällt die 6

  • #11

    Eve (Montag, 26 Januar 2015 21:31)

    Die 7 bitte

  • #12

    Marketa (Montag, 26 Januar 2015 21:34)

    Erst war mein Blick auf die Nr. 7 gerichtet. ... aber dann blieb doch auf Nr. 1 <3

  • #13

    Jutta Seltenhammer (Montag, 26 Januar 2015 21:34)

    die 5 bitte

  • #14

    Sandra Roth (Montag, 26 Januar 2015 21:37)

    Die Nr. 6 bitte ;-)

  • #15

    Esther (Montag, 26 Januar 2015 21:38)

    unten rechts aussen

  • #16

    Tanja (Montag, 26 Januar 2015 21:40)

    7 bitte
    Vielen Dank für Deine Mühen

  • #17

    *Erika* (Montag, 26 Januar 2015 21:42)

    Das 2. Bild bitte

  • #18

    magelan (Montag, 26 Januar 2015 21:45)

    2 <3

  • #19

    Simone Arnet (Montag, 26 Januar 2015 21:52)

    die nr.3 danke <3

  • #20

    Heilenheilenheilen (Montag, 26 Januar 2015 22:02)

    die Nr 6 bitte

  • #21

    Angelika Johanna Polat (Montag, 26 Januar 2015 22:05)

    Die Nr. 6 bitte. Danke...

  • #22

    Sabine Lorenz-Crelier (Montag, 26 Januar 2015 22:08)

    2

  • #23

    Ernst Haas (Montag, 26 Januar 2015 22:23)

    7

  • #24

    Barbara (Montag, 26 Januar 2015 22:27)

    Nr.2 bitte, verkörpert für mich das Smaragdgruen der Liebe!!

  • #25

    steffen (Montag, 26 Januar 2015 22:32)

    nummer 7

  • #26

    Monique (Montag, 26 Januar 2015 22:37)

    Bild 5


    Bild 5


  • #27

    Antonio (Montag, 26 Januar 2015 22:54)

    Mich Sieht Die Nr 7 An!!!

    Antonio

  • #28

    Sonja (Montag, 26 Januar 2015 22:55)

    5

  • #29

    Lendita (Montag, 26 Januar 2015 22:58)

    Die Nummer 7

  • #30

    Alessandro Muraro (Montag, 26 Januar 2015 23:07)

    2

  • #31

    Michael (Montag, 26 Januar 2015 23:30)

    7

  • #32

    Esther (Montag, 26 Januar 2015 23:31)

    Ich kann mich nicht entscheiden! :) Die 3,1,7,4 XD

  • #33

    Dorian (Montag, 26 Januar 2015 23:43)

    Nummer 2

  • #34

    Minooszep (Montag, 26 Januar 2015 23:50)

    Nr. 4 Bitte

  • #35

    Corinna (Montag, 26 Januar 2015 23:59)

    die 4 bitte

  • #36

    Katja (Dienstag, 27 Januar 2015 00:15)

    2

  • #37

    zita (Dienstag, 27 Januar 2015 00:53)

    Nr2

  • #38

    Schmal Silvia (Dienstag, 27 Januar 2015 01:15)

    Nr 2 bitte. Recht herzlichen Dank

  • #39

    Claudia (Dienstag, 27 Januar 2015 01:50)

    5 por favor

  • #40

    Hava (Dienstag, 27 Januar 2015 02:14)

    4 bitte

  • #41

    Sam (Dienstag, 27 Januar 2015 02:55)

    2

  • #42

    Schabo Sagt (Dienstag, 27 Januar 2015 03:59)

    ... die eins hat mich sofort angelacht :)

  • #43

    Ute (Dienstag, 27 Januar 2015 05:05)

    3. Und vielen dank!

  • #44

    Jiji (Dienstag, 27 Januar 2015 06:17)

    Die 5
    Vielen Dank

  • #45

    Lisa-Mae (Dienstag, 27 Januar 2015 06:20)

    die nummer 1 .....danke ...licht und liebe

  • #46

    margot (Dienstag, 27 Januar 2015 06:33)

    die nummer 1 bitte

  • #47

    Ginger S. (Dienstag, 27 Januar 2015 06:54)

    Vielen Dank für das Teilen deiner Lebensfreude! Ich bitte um die Nummer 6. Danke thank U merrci
    Ginger

  • #48

    syria (Dienstag, 27 Januar 2015 06:57)

    die nummer 7 .....danke ...licht, liebe & dankbarkeit

  • #49

    Renate (Dienstag, 27 Januar 2015 07:00)

    7

  • #50

    Heike Haas (Dienstag, 27 Januar 2015 07:13)

    5

  • #51

    Magdalena Feichter (Dienstag, 27 Januar 2015 08:14)

    Di 1bitte ♥

  • #52

    Manuela Rich (Dienstag, 27 Januar 2015 08:51)

    Bitte die 3

  • #53

    Barbara (Dienstag, 27 Januar 2015 08:57)

    ..mir gefällt die Nummer 3

  • #54

    anja maria hamann (Dienstag, 27 Januar 2015 09:00)

    Mich spricht die sieben und vier an. Bin meinem Herzen nah, achte mehr auf mich. Dir ein dankeschön.

  • #55

    Christine (Dienstag, 27 Januar 2015 09:03)

    Die Nr 5 ist mein favorit

  • #56

    Irmgard Butz (Dienstag, 27 Januar 2015 09:08)

    2 Danke

  • #57

    sabina (Dienstag, 27 Januar 2015 09:18)

    nummer 6

  • #58

    Alain (Dienstag, 27 Januar 2015 09:19)

    Nr. 7

  • #59

    Frauke Olejniczak (Dienstag, 27 Januar 2015 09:23)

    Die 5 Bitte Dankeschön

  • #60

    Markus Kütterer (Dienstag, 27 Januar 2015 09:30)

    Die Nr 2 bitte

  • #61

    Eliste (Dienstag, 27 Januar 2015 09:40)

    1

  • #62

    Isolde Edelmann (Dienstag, 27 Januar 2015 09:49)

    4

  • #63

    Karin (Dienstag, 27 Januar 2015 09:50)

    Hallo mir gfollt die Nummo 6 guit

  • #64

    Claudia (Dienstag, 27 Januar 2015 10:10)

    Die nummer 2

  • #65

    Klaus (Dienstag, 27 Januar 2015 10:25)

    die 2 bitte

  • #66

    Pixie (Dienstag, 27 Januar 2015 10:28)

    2

  • #67

    JeaWi (Dienstag, 27 Januar 2015 10:33)

    Die 2

  • #68

    karola hell (Dienstag, 27 Januar 2015 11:29)

    Wunderschön die 6 bitte

  • #69

    Karin Dittrich (Dienstag, 27 Januar 2015 11:47)

    die 7 bitte

  • #70

    herta (Dienstag, 27 Januar 2015 11:56)

    Bild Nr 6

  • #71

    Claudia (Dienstag, 27 Januar 2015 12:02)

    5

  • #72

    Franzi (Dienstag, 27 Januar 2015 12:21)

    Bild 2

  • #73

    susanne (Dienstag, 27 Januar 2015 12:55)

    das Bild Nr. 2! Danke dir!

  • #74

    Claudia (Dienstag, 27 Januar 2015 14:03)

    1

  • #75

    Ivonne (Dienstag, 27 Januar 2015 14:15)

    Das Bild Nr.3. Danke

  • #76

    Claudia (Dienstag, 27 Januar 2015 14:19)

    Nr. 6 bitte

  • #77

    Gabi (Dienstag, 27 Januar 2015 14:27)

    Nummer 4 Bitte.Danke

  • #78

    Claudia Diana Scheling (Dienstag, 27 Januar 2015 14:43)

    Bitte die Nummer 2.

    Alles Liebe Claudia. <3

  • #79

    Heike Grospitz (Dienstag, 27 Januar 2015 14:53)

    bITTE DIE nUMMER 6
    Vielen Dank

  • #80

    MARGRET (Dienstag, 27 Januar 2015 16:08)

    DIE 6 BITTE .

  • #81

    Sabine (Dienstag, 27 Januar 2015 16:17)

    Hallo .. ich wähle die 6. Ich bedanke mich für deine Arbeit. Glg...

  • #82

    siggi (Dienstag, 27 Januar 2015 16:28)

    7 <3

  • #83

    Roland (Dienstag, 27 Januar 2015 17:00)

    Hallo, mir gefällt das 2. Bild am besten. Lg Roland

  • #84

    Andrea Ginner (Dienstag, 27 Januar 2015 18:17)

    Bild 5 bitte-danke ♡ Namaste ♡

  • #85

    Andrea Schömann (Dienstag, 27 Januar 2015)

    Ich wähle die 7. Danke

  • #86

    Remo Rüegg (Dienstag, 27 Januar 2015 18:46)

    Ich wöhle die 5. Lg Remo

  • #87

    Christina Reher (Dienstag, 27 Januar 2015 19:31)

    Nr.4 bitte

  • #88

    Irmengard (Dienstag, 27 Januar 2015 20:10)

    ich wähle die Nr. 7

  • #89

    Anja (Dienstag, 27 Januar 2015 20:12)

    Die 7 bitte dankeschöön

  • #90

    sabine scheiklies (Mittwoch, 28 Januar 2015 07:11)

    Die 2 bitte :)

  • #91

    Evi Hentschel (Mittwoch, 28 Januar 2015 11:11)

    Bild 1

  • #92

    Raimund Kniffki (Mittwoch, 28 Januar 2015 12:47)

    6

  • #93

    Birgitta (Mittwoch, 28 Januar 2015 13:28)

    2

  • #94

    saby (Mittwoch, 28 Januar 2015 14:13)

    4

  • #95

    Mary (Mittwoch, 28 Januar 2015 15:55)

    6

  • #96

    C.Schumi (Mittwoch, 28 Januar 2015 19:52)

    Bitte die 7 Danke

  • #97

    Heike (Mittwoch, 28 Januar 2015 21:52)

    die 2 fasziniert mich

  • #98

    simone Reiter (Donnerstag, 29 Januar 2015 10:06)

    4 und 5

  • #99

    Christina Diana (Donnerstag, 29 Januar 2015 12:24)

    5

  • #100

    Sven (Donnerstag, 29 Januar 2015 18:00)

    Die 2 is schön:)

  • #101

    susann otto (Donnerstag, 29 Januar 2015 21:12)

    7 bitte

  • #102

    Cecilia Vargas (Freitag, 30 Januar 2015 09:50)

    Mir gefällt Nr. 2

  • #103

    Petra (Freitag, 30 Januar 2015 12:54)

    Die Nr. 5 bitte

  • #104

    Melanie D (Freitag, 30 Januar 2015 16:32)

    7

  • #105

    angela (Freitag, 30 Januar 2015 20:38)

    ich wünsche mir die 2
    danke

  • #106

    Sabine Hottmann (Freitag, 20 Februar 2015 18:36)

    Nr. 7